Eilmeldung

Eilmeldung

Kurz vor Prozessbeginn: Botschaftsbomber stirbt an Leberkrebs

Der mutmaßliche Drahtzieher der Sprengstoffanschläge auf die US-Botschaften in Kenia und Tansania ist in einem Krankenhaus in New York an Leberkrebs gestorben.

Sie lesen gerade:

Kurz vor Prozessbeginn: Botschaftsbomber stirbt an Leberkrebs

Schriftgrösse Aa Aa

Der mutmaßliche Drahtzieher der Sprengstoffanschläge auf die US-Botschaften in Kenia und Tansania ist tot. Wie die "Washington Post" am Samstag online unter Berufung auf seinen Anwalt meldet , starb das mutmaßliche Al-Kaida-Mitglied Abu Anas al-Libi in der Nacht zum Samstag (Ortszeit) in einem Krankenhaus in New York an Leberkrebs. Am 12. Januar hätte mit der Auswahl der Geschworenen der Prozess gegen den 50-jährigen beginnen sollen. Bei den Sprengstoffanschlägen waren 224 Menschen getötet worden, darunter zwei CIA-Mitarbeiter.

Al-Libi, der mit bürgerlichem Namen Nasi Abdul-Hamed al-Rukai hieß, war am 5. Oktober 2013 in der libyschen Hauptstadt Tripolis von einem US-Kommando gefasst und auf das Kriegsschiff “San Antonio” gebracht worden. Die libysche Regierung hatte die Verschleppung Al-Libis als Verletzung der libyschen Souveränität scharf verurteilt.

Al-Libis Ehefrau, Um Abdullah, warf den USA am Samstag vor, einen Unschuldigen entführt. Misshandelt und ermordet zu haben.

Weiterführender Link

UNITED STATES DISTRICT COURT SOUTHERN DISTRICT OF NEW YORK, UNITED STATES OF AMERICA - v. - USAMA BIN LADEN, ANAS AL LIBY et. al, INDICTMENT S(9) 98 Cr. 1023 (LBS) (Anklageschrift gegen Al-Libi, englisch)