Eilmeldung

Eilmeldung

12 aus 1.200 - Auswahl der Geschworenen im Bostoner Terrorprozess

In Boston hat das Verfahren gegen den mutmaßlichen Marathon-Attentäter Dschochar Zarnajew begonnen. Unter Ausschluss der Öffentlichkeit begann die

Sie lesen gerade:

12 aus 1.200 - Auswahl der Geschworenen im Bostoner Terrorprozess

Schriftgrösse Aa Aa

In Boston hat das Verfahren gegen den mutmaßlichen Marathon-Attentäter Dschochar Zarnajew begonnen. Unter Ausschluss der Öffentlichkeit begann die Auswahl der Geschworenen – diese Phase dürfte mehrere Wochen dauern denn das Gericht hat 1.200 Kandidaten vorgeladen. Nun sollen aus diesem Pool die “unbefangensten” als Geschworenen gewählt werden. In einer Jury zu dienen, ist US-Bürgerpflicht.

Meinung

Er hat eine Spitzenverteidigung.

Für den Anschlag am 15. April 2013, bei dem drei Menschen getötet wurden und über 260 verletzt, drohen dem mutmaßlichen Täter eine lebenslange Haftstrafe oder die Todesstrafe.
Daniel Medwed von der Northeastern University School of Law sieht gute Chancen für Zarnajew, von der Todesstrafe frei gesprochen zu werden. “Er hat eine Spitzenverteidigung. Judy Clarke ist womöglich eine der besten Anwältinnen des Landes wenn es um die Todesstrafe geht. Sie hat unter anderem Eric Rudolph, Theodore Kaczynski und Jared Loughner verteidigt. Und sie hat in diesen Fällen – aus Sicht der Verteidigung – ausgezeichnete Arbeit geleistet.”

Das Attentat gilt als schwerster Terroranschlag in den USA seit dem 11. September 2001. Zarnajew soll den Anschlag nach Auffassung der Anklage mit seinem älterer Bruder Tamerlan geplant haben. Auf ihrer viertägigen Verfolgungsjagd mit der Polizei erschossen die Brüder einen Polizisten. Tamerlan wurde getötet, Dschochar wurde verletzt und gefasst.