Eilmeldung

Eilmeldung

Tunesien: Ex-Innenminister Essid mit Regierungsbildung beauftragt

Tunesiens neuer Präsident Béji Caïd Essebsi hat den ehemaligen Innenminister Habib Essid mit der Bildung einer neuen Regierung beauftragt. Zuvor

Sie lesen gerade:

Tunesien: Ex-Innenminister Essid mit Regierungsbildung beauftragt

Schriftgrösse Aa Aa

Tunesiens neuer Präsident Béji Caïd Essebsi hat den ehemaligen Innenminister Habib Essid mit der Bildung einer neuen Regierung beauftragt. Zuvor hatte die Nidaa Tounes – die stärkste Partei im neuen Parlament – die Nominierung Essids zum Regierungschef bekanntgegeben. Essid war unter der Herrschaft des 2011 gestürzten Langzeitmachthabers Ben Ali ein hochrangiger Funktionär.

Die von Essebsi 2012 gegründete säkulare Allianz Nidaa Tounes (“Ruf Tunesiens”) war aus der Parlamentswahl im Oktober als stärkste Kraft hervorgegangen und errang 86 der 217 Parlamentssitze. Die islamistische Ennahda kam auf 69 Mandate.

In Tunesien gibt es immer wieder Kämpfe zwischen Dschihadisten und den Sicherheitskräften. Die größte Herausforderung der neuen Regierung ist es aber, Tunesiens Wirtschaft aus der Krise zu führen.