Eilmeldung

Eilmeldung

"Big Eyes" - Ehekrieg um die Kulleraugen

Sie lesen gerade:

"Big Eyes" - Ehekrieg um die Kulleraugen

Schriftgrösse Aa Aa

IIn "Big Eyes" erzählt Tim Burton die wahre Geschichte des amerikanischen Künstler-Paares Walter und Margaret Keane, das mit großen Kulleraugen-Porträts berühmt wurde.

Viele skurrile Fantasiekreaturen von “Beetlejuice” bis “Frankenweenie” hat US-Kultregisseur Tim Burton bereits auf die Leinwand gebannt. In seinem aktuellen Streifen “Big Eyes” erzählt er zur Abwechslung eine wahre Geschichte, aber mit Gruselfaktor. Die des amerikanischen Künstler-Paares Walter und Margaret Keane, das mit großen Kulleraugen-Porträts berühmt wurde. Tim Burton: “Es ist ein bizarrer Horrorfilm, eine Lovestory, eine Komödie, eine Beziehungsgeschichte. Damit konnte ich etwas anfangen.”

Die Beziehung basiert auf einem ungleichen Verhältnis: Sie malt, er erntet den Ruhm. Christoph Waltz und Amy Adams spielen die Hauptrollen. Als die Ehe zerbricht, behält Walter das Vermögen in Millionenhöhe für sich. Margaret zerrt ihn daraufhin vors Gericht.
In der Rolle als fieser Hochstapler darf Christoph seine dunkle Seite strahlen lassen.

Christoph Waltz: “Von den Keanes wusste ich vorher so gut wie gar nichts. Auch die Gemälde kannte ich nicht, wohl aber die Postkarten und Kalender. Und ich erinnere mich, um es gelinde auszudrücken, an meine Fassungslosigkeit angesichts dieser unmöglichen Proportionen. Nicht nur die Augen, auch die Köpfe im Vergleich zum restlichen Körper. Das Ganze vor einem flachen, ziemlich unwichtigen Hintergrund.”

Für ihre Darbietung als sich bekriegendes Ehepaar haben Christoph Waltz und Amy Adams bereits Golden-Globe-Nominierungen erhalten.

Amy Adams: “Sie ist ein sehr stiller Typ, dem muss man als Schauspieler gerecht werden. In persönlichen Gesprächen mit Margaret Keane fand ich Antworten auf meine Fragen und habe es hoffentlich geschafft, sie auf eine respektvolle Weise darzustellen.”

Der Film ist bereits im Dezember in den USA angelaufen. In die deutschsprachigen Kinos kommt er voraussichtlich Ende April.