Eilmeldung

Eilmeldung

Britischer Einzelhändler Tesco magert ab

Sie lesen gerade:

Britischer Einzelhändler Tesco magert ab

Schriftgrösse Aa Aa

Der angeschlagene britische Einzelhandelskonzern Tesco
will mit Kostensenkungen dem wachsenden Konkurrenzdruck begegnen. 43
unprofitable Geschäfte sollen geschlossen werden, kündigte der neue
Tesco-Chef Dave Lewis an. Zudem strich er Investitionen. Nach diesen Neuigkeiten stieg der Tesco-Kurs an der Börse um 5 Prozent. Britischen Supermärkten macht vor allem die Konkurrenz der expansiven deutschen Ketten Aldi und Lidl schwer zu schaffen.

Marktanalyst Michael Hewson CMC Markets:

“Wenn ein Vorstandschef Schließungen ankündigt, gefällt das den Aktionären erst mal – sie schließen daraus, dass er es ernst meint. Mir scheint es aber noch zu früh, um eine Turnaround-Story bei Tesco auszurufen.”

Der Abbau soll hunderte Millionen Euro einparen. In der schwersten Krise seiner 95 Jahre macht der größte britische Einzelhändler auch vor dem möglichen Verkauf einzelner Bestandteile nicht Halt, etwa dem Kundenkarten-Service ( Dunnhumby data business) und Einschränkungen beim Pensionsplan.

Der Handelsgewinn werde in dem im Februar endenden Geschäftsjahr die Marke von 1,8 Milliarden Euro nicht überschreiten – weniger als die Hälfte als vor einem Jahr.

su mit Reuters