Eilmeldung

Eilmeldung

Frankreich: Suche nach Verdächtigen geht nach der Nacht weiter

Die Suche findet in der Gegend um den Ort Villers-Cotterêts statt, nordöstlich von Paris, in Richtung der belgischen Grenze. Dort waren die beiden Flüchtigen zuletzt gesehen worden.

Sie lesen gerade:

Frankreich: Suche nach Verdächtigen geht nach der Nacht weiter

Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem Anschlag von Paris sucht die Polizei auch in der Nacht weiter nach den Verdächtigen.

Die Suche findet in der Gegend um den Ort Villers-Cotterêts statt, rund achtzig Kilometer nordöstlich von Paris, in Richtung der belgischen Grenze.

Dort waren die beiden Flüchtigen zuletzt gesehen worden, und dort ließen sie auch ihr Fluchtauto zurück.

In der Gegend liegen mehrere Dörfer, sie bietet außerdem zahlreiche Verstecke und ist teilweise dicht bewaldet.

Fünf Hubschrauber sollen bei der schwierigen Suche im Dunkeln helfen.

Gesucht werden jetzt die beiden Brüder Chérif und Saïd Kouachi.

Ein dritter Verdächtiger, ein Schwager der beiden, hatte sich schon am Tag des Anschlags der Polizei gestellt, beteuert aber seine Unschuld.

Bevor die beiden Gesuchten ihr Auto zurückließen, hatten sie bei Villers-Cotterêts eine Tankstelle überfallen und sich so mit Lebensmitteln versorgt.

Der Inhaber konnte die Männer später gegenüber der Polizei identifizieren.