Eilmeldung

Eilmeldung

Attentäter-Freundin Hayat Boumeddiene: Vom Bikini in die Burka

Die 26 Jahre alte Hayat Boumeddiene hielt sie sich zum Tatzeitpunkt vermutlich bereits in Syrien auf. Türkische Behörden haben Hinweise, dass sie am 2. Januar in Istanbul war. Am 8. Januar orteten sie

Sie lesen gerade:

Attentäter-Freundin Hayat Boumeddiene: Vom Bikini in die Burka

Schriftgrösse Aa Aa

Die 26 Jahre alte Hayat Boumeddiene gilt als Freundin von Amedy Coulibaly, die beiden sollen auch religiös geheiratet haben, in einer Zeremonie, die vom französischen Staat abgelehnt wird. Die ehemalige Kassiererin wurde im Zusammenhang mit der Schießerei im Süden von Paris gesucht. Allerdings hielt sie sich zum Tatzeitpunkt vermutlich bereits in Syrien auf. Türkische Behörden haben Hinweise, dass sie am 2. Januar in Istanbul war. Am 8. Januar orteten sie ihr Mobiltelefon.

Meinung

... nun ja, wer sind hier die Terroristen?

Von Boumeddiene existieren sowohl Bikini- als auch Burka-Fotos. Für ehemalige Nachbarn war sie unverdächtig: “Das war ihre Wohnung. Ich wohne nebenan, habe sie mehrmals getroffen. Sie war immer verschleiert, keine Burka aber völlig verschleiert. Das waren keine gemeinen Leute, sie grüßten, hielten die Tür auf. Ich habe sie mehrmals getroffen, sie waren sehr nett, es gab keine Probleme”, schildert Nachbar Cyril.

Welche Rolle Boumeddiene bei den Anschlägen spielte, ist unklar. Einigen gilt sie als Logistikern der Pariser Zelle. 2009 fällt sie auf, als sie sich entscheidet einen Ganzkörperschleier zu tragen, was in Frankreich gesetzlich verboten ist. Ihren Job als Kassiererin muss sie aufgeben. Sie gehört zu den Unterzeichnern einer Internetpetition gegen das “islamophobe Gesetz gegen den Schleier”.

2010 wird sie im Rahmen von Ermittlungen gegen ihren Mann von der Polizei verhört. Dabei lehnt sie es ab, Al-Kaida Anschläge zu verurteilen. “Als ich die Massaker an Unschuldigen in Palästina, im Irak, in Tschetschenien, in Afghanistan oder überall sonst sah, wo die Amerikaner ihre Bomber hingeschickt haben … nun ja, wer sind hier die Terroristen?”, sagte sie damals aus.