Eilmeldung

Eilmeldung

Frankreich: Millionen marschieren gegen den Terror

Fast vier Millionen Menschen waren es, die in ganz Frankreich auf die Straßen gegangen sind, um nach den islamistischen Anschlägen gegen den Terror

Sie lesen gerade:

Frankreich: Millionen marschieren gegen den Terror

Schriftgrösse Aa Aa

Fast vier Millionen Menschen waren es, die in ganz Frankreich auf die Straßen gegangen sind, um nach den islamistischen Anschlägen gegen den Terror und für die Freiheit zu demonstrieren. Vor allem aber erinnerten sie an die 17 unschuldigen Menschen, die bei den Angriffen der Islamisten in Paris ums Leben kamen.

Allein in der französischen Hauptstadt waren an der zentralen Gedenkveranstaltung rund 1,5 Million Menschen beteiligt, unter ihnen zahlreiche Staats- und Regierungschefs aus aller Welt. Auch hochrangige Vertreter der jüdischen und muslimischen Gemeinde in Frankreich waren vor Ort.

Eine Frau erklärte, “Ich bin für die Redefreiheit hier, für die Freiheit jedes Einzelnen, die für all die verschiedenen Communitys gilt, dafür, dass die Freiheit der Gedanken in Frankreich geachtet wird, daher bin ich Charlie.”

Und ein Mann sagte, “Ich bin heute spontan hierher gekommen, denn hier sind Franzosen gestorben. Und in der Gleichheit, der Freiheit und Brüderlichkeit blutet unser Herz, egal, ob wir einer Religion angehören oder nicht.”

Ein anderer Demonstrant meinte, “Ich hoffe, dies ist kein Strohfeuer. Ich hoffe, hieraus wird etwas auf nationaler Ebene entstehen, ja, auf internationaler Ebene, ein Bewusstseinswandel, der die Dinge bewegen wird. Vielleicht ist das eine Utopie, ich weiß es nicht, aber ich will daran glauben.”

Der Marsch führte vom Place de la Republice zum Place de la Nation. Die Menschen riefen den Solidaritätsslogan “Je sui Charlie” und sangen Frankreichs Nationalhymne, die Marseillaise.

“Paris war heute die Hauptstadt der Welt, die Hauptstadt der Freiheit und sie wird es bleiben, das hat sie heute bewiesen, indem sie so viele Menschen mobilisiert hat”, so der Euronews-Reporter. “Sie kamen aus allen Himmelsrichtungen, allen Altersstufen, es war wirklich ein historischer Marsch. Der Place de la Nation wurde zu einem Place de la Liberte, ein Platz der Republik.”