Eilmeldung

Eilmeldung

"Grand Budapest Hotel" und "Birdman" Favoriten im Oscar-Rennen

Sie lesen gerade:

"Grand Budapest Hotel" und "Birdman" Favoriten im Oscar-Rennen

Schriftgrösse Aa Aa

Bei der Bekanntgabe der Nominierungen für die 87. Oscar-Verleihung wurden beide Filme in je neun Kategorien nominiert, darunter die für den Besten Film.

“Birdman” und “The Grand Budapest Hotel” dominieren die diesjährigen Oscars. Bei der Bekanntgabe der Nominierungen für die 87. Oscar-Verleihung wurden beide Filme in je neun Kategorien nominiert, darunter die für den Besten Film.

Der Historienthriller “The Imitation Game” mit Benedict Cumberbatch in der Rolle des britischen Mathematikers und Kriegshelden Alan Turing geht mit acht Nominierungen als weiterer Favorit in das Oscar-Rennen. Das Jugenddrama “Boyhood” hat sechs
Gewinnchancen.

Als Beste Hauptdarsteller sind Steve Carell, (“Foxcatcher”), Bradley Cooper, (“American Sniper”), Benedict Cumberbatch, (“The Imitation Game- Ein streng geheimes Leben”), Michael Keaton (“Birdman”) und Eddie Redmayne (“The Theory of Everything – Die Entdeckung der Unendlichkeit”) nominiert.

Um den Oscar für die Beste Hauptdarstellerin konkurrieren Felicity Jones (“The Theory of Everything”), Julianne Moore (“Still Alice”), Rosamund Pike (“Gone Girl”), Reese Witherspoon (“Wild”) und die Französin Marion Cotillard, (“Zwei Tage, eine Nacht”).

In der begehrten Kategorien Bester fremdsprachiger Film ist der mit dem Europäischen Filmpreis ausgezeichnete polnische Beitrag “Ida” vertreten, sowie der russische Film “Leviathan”, der 2014 in Cannes den Preis für das Beste Drehbuch erhielt.

Auch der Deutsche Wim Wenders hat mit “Das Salz der Erde” Chancen auf eine Trophäe in der Sparte “Beste Dokumentation”. Der Film erzählt vom Werk des brasilianischen Fotografen Sebastião Salgado.

Bester Film

2014: 12 Years a Slave (Steve McQueen)

2015 nominiert:

  • “American Sniper”, Clint Eastwood
  • “Birdman”, Alejandro G. Iñárritu
  • “Boyhood”, Richard Linklater
  • “The Grand Budapest Hotel”, Wes Anderson
  • “The Imitation Game – Ein streng geheimes Leben”, Morten Tyldum
  • “Selma”, Ava DuVernay
  • “The Theory of Everything – Die Entdeckung der Unendlichkeit”, James Marsh
  • “Whiplash”, Damien Chazelle

Bester Regisseur

2014: Alfonso Cuarón (Gravity)

2015 nominiert:

  • Alejandro G. Iñárritu, “Birdman”
  • Richard Linklater, “Boyhood”
  • Bennett Miller, “Foxcatcher”
  • Wes Anderson “The Grand Budapest Hotel”
  • Morten Tyldum, “The Imitation Game – Ein streng geheimes Leben”

Bester Hauptdarsteller

2014: Matthew McConaughey (Dallas Buyers Club)

2015 nominiert:

  • Steve Carell, “Foxcatcher”
  • Bradley Cooper, “American Sniper”
  • Benedict Cumberbatch, “The Imitation Game – Ein streng geheimes Leben”
  • Michael Keaton, “Birdman”
  • Eddie Redmayne, “The Theory of Everything – Die Entdeckung der Unendlichkeit”

Beste Hauptdarstellerin

2014: Cate Blanchett (Blue Jasmine)

2015 nominiert:

  • Marion Cotillard, “Zwei Tage, eine Nacht”
  • Felicity Jones, “The Theory of Everything – Die Entdeckung der Unendlichkeit”
  • Julianne Moore, “Still Alice”
  • Rosamund Pike, “Gone Girl”
  • Reese Witherspoon, “Wild”

Bester fremdsprachiger Film

2014: The Great Beauty (Italy, Paolo Sorrentino)

2015 nominiert:

  • “Ida”, Pawel Pawlikowski, Polen
  • “Leviathan”, Andrei Swjaginzew, Russland
  • “Tangerines”, Zaza Urushadze, Estland
  • “Timbuktu”, Abderrahmane Sissako, Mauretanien
  • “Wild Tales”, Damián Szifron, Argentinien

Die Oscar-Trophäen werden am 22. Februar verliehen.