Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Mutmaßliche Doperin Jeptoo muss weiter auf Urteil warten


Sport

Mutmaßliche Doperin Jeptoo muss weiter auf Urteil warten

Für die unter Dopingverdacht stehende kenianische Marathonläuferin Rita Jeptoo geht das Warten weiter. Der Leichtathletik-Verband ihres Heimatlandes hat die Weltklassesportlerin jetzt zwar zwei Stunden lang zu den Dopingvorwürfen befragt.

Eine Entscheidung darüber, wie lange Jeptoo gesperrt werden soll und welche Titel sie verlieren könnte, wurde aber nicht getroffen. Erst sollen weitere Ermittlungsergebnisse abgewartet werden, hieß es vom Verband.

In zwei Wochen soll Jeptoo erneut angehört werden. Jeptoo hatte 2013 und 2014 die Marathonläufe in Boston und Chicago gewonnen. Im Septermber vergangenen Jahres war sie positiv auf das Dopingmittel EPO getestet worden. Im Dezember fiel dann auch die B-Probe positiv aus.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel

Sport

Dakar: Al-Attiyah und Barreda gewinnen Etappe 11