Eilmeldung

Eilmeldung

Gnade für Gebrechliche und Kinder: IS-Miliz lässt 200 Jesiden frei

Die IS-Milizen haben im Nordirak etwa 200 Jesiden freigelassen. Bei den Freigelassenen handelt es sich offenbar vor allem um ältere Menschen und

Sie lesen gerade:

Gnade für Gebrechliche und Kinder: IS-Miliz lässt 200 Jesiden frei

Schriftgrösse Aa Aa

Die IS-Milizen haben im Nordirak etwa 200 Jesiden freigelassen. Bei den Freigelassenen handelt es sich offenbar vor allem um ältere Menschen und kranke Kinder.

Meinung

Insgesamt wurden wir schlecht behandelt,(...)sie hielten uns in Mosul gefangen.

Weil die Kämpfer sie aufforderten, in Busse einzusteigen, hätten sie zunächst an ihre bevorstehende Exekution geglaubt, so eine alte Frau. “Einige der IS-Kämpfer waren anständig, aber insgesamt wurden wir schlecht behandelt. Zuerst brachten sie uns nach Tel Afar, dann hielten sie uns in Mosul gefangen. Von Mosul brachten sie uns dann hierher.

Die IS-Kämpfer setzten die Gefangenen auf einer Straße nach Kirkuk ab. Auf kurdischem Territorium würden sie nun verpflegt und medizinisch versorgt, so ein Sprecher der kurdischen Autonomieregierung.

Mit Unterstützung durch Luftangriffe der internationalen Allianz hatten die kurdischen Peschmerga im vergangenen Dezember erfolgreich einen Korridor für tausende Jesiden geschaffen, die ins Sindschar-Gebirge geflohen waren.

Die IS-Milizen halten jedoch weiterhin viel Jesiden-Dörfer der Region besetzt. Von der religiösen Minderheit verlangen sie die Konvertierung zur radikalen IS-Version des Islam. Gefangenen Jesiden drohen Misshandlung, Versklavung und der Tod.