Eilmeldung

Eilmeldung

Euro schwach, Öl billig - deutsche Finanzexperten ausgelassen

Sie lesen gerade:

Euro schwach, Öl billig - deutsche Finanzexperten ausgelassen

Schriftgrösse Aa Aa

Trotz der Turbulenzen am Kapitalmarkt sind deutsche Finanzexperten im Januar deutlich optimistischer geworden, was die Konjunktur angeht. Der vom "Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung" (ZEW) ermittelte Indikator stieg um 13,5 Punkte auf 48,4 Zähler. Das ist der höchste Wert seit Februar 2014, also seit fast einem Jahr. “Wesentlich für diesen Zugewinn dürften der rückläufige Ölpreis und die Abwertung des Euro sein”, meinte ZEW-Präsident Clemens Fuest.

“Für die Kapitalmärkte begann das Jahr 2015 turbulent”, sagte er mit Blick auf die Nachricht über anstehende Parlamentswahlen in Griechenland und die Abkoppelung des Schweizer Franken vom Euro.
Bankvolkswirte hatten den Optimismus unterschätzt – sie rechneten nur mit 40,0 Punkten.

Der Index beruht auf Aussagen von 233 Analysten und Anlegern zwischen dem 5. und 19. Januar.

su mit dpa