Eilmeldung

Eilmeldung

Moskau und Kiew schieben sich Verantwortung für Angriff auf Bus zu

Bei einer Kranzniederlegung am Denkmal des ukrainischen Nationaldichters aus Anlass des Tages der Nationalen Einheit hat Ministerpräsident Arseni Jazenjuk Russland direkt für den Angriff verantwortlic

Sie lesen gerade:

Moskau und Kiew schieben sich Verantwortung für Angriff auf Bus zu

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einer Kranzniederlegung am Denkmal des ukrainischen Nationaldichters aus Anlass des Tages der Nationalen Einheit hat Ministerpräsident Arseni Jazenjuk Russland direkt für den Angriff verantwortlich gemacht:

“Russische Terroristen haben heute eine weiteren fürchterlichen inhumanen Akt begangen. Und die Verantwortung dafür liegt bei der Russischen Föderation”, sagte Jazenjuk am Donnerstag.

Moskau zeigte sich erschüttert. Der russische Außenminister Sergej Lawrow sprach in einer schriftlichen Stellungnahme von “einem Verbrechen gegen die Menschlichkeit und einer groben Provokation”, die auf die Untergrabung der Bemühungen um eine friedliche Krisenregelung und die Fortschritte, die sich bei dem Außenministertreffen in Berlin abgezeichnet hätten, gerichtet sei.

Bereits in der vergangenen Woche waren 12 Zivilisten getötet worden, als bei einem Kontrollpunkt der ukrainischen Armee eine Granate einen Bus traf.