Eilmeldung

Eilmeldung

Neun Fakten zu Microsofts neuem Windows 10

Nach den Plänen der amerikanischen Softwarefirma soll es "das meistgeliebte Windows aller Zeiten" werden. Der Vorgänger, Windows 8, hatte dagegen nur wenig Erfolg.

Sie lesen gerade:

Neun Fakten zu Microsofts neuem Windows 10

Schriftgrösse Aa Aa

Microsoft hat Einzelheiten von Windows 10 vorgestellt, seinem künftigen Betriebssystem.

Nach den Plänen der amerikanischen Softwarefirma soll es “das meistgeliebte Windows aller Zeiten” werden.

Der Vorgänger, Windows 8, hatte bei den Nutzern dagegen nur wenig Erfolg.

Windows 10 soll wahrscheinlich ab Herbst erhältlich sein; diese Dinge sind nun bekannt:

- Es soll über alle Geräteklassen hinweg einheitlich funktionieren, vom PC über das Handy bis zum Spielgerät Xbox.

- Entwickler müssen damit ihre Apps und Programme auch nur noch einmal entwickeln,
und für alles gibt es nur noch einen einzigen App-Laden.

- Ob es auf einem Rechner oder zum Beispiel einem Handy läuft, soll Windows 10 selbst
erkennen und sich in seiner Darstellung anpassen.

- Die Sprachsteuerung Cortana erhält eine wichtige Rolle und lässt sich auch auf dem Rechner einsetzen.

- Unter Windows 10 wird es auch einen neuen Browser für das Internet geben, bisher bekannt als “Spartan”.

- Windows 10 ist auch die treibende Kraft hinter der neuen 3-D-Brille Hololens, die für den Betrachter dreidimensionale Bilder in die wirkliche Umgebung projiziert.

- Hololens hat aber eigene Prozessoren und kann unabhängig von einem Rechner oder anderen Gerät genutzt werden.

- Nutzer von Windows 7 und 8 können ein Jahr lang kostenlos auf Windows 10 umsteigen.

- Das ist für Microsoft eine Neuerung: Bisher musste für jede neue Version bezahlt werden (bis auf den kleineren Umstieg von Windows 8 auf 8.1).