Eilmeldung

Eilmeldung

Kurvenreiche Haute Couture und musikalische Männermode

Sie lesen gerade:

Kurvenreiche Haute Couture und musikalische Männermode

Schriftgrösse Aa Aa

Zum Auftakt der Pariser Haute-Couture-Schauen zeigte Donatella Versace ihre kurvigen Entwürfe für die Frühjahrs- und Sommersaison, eine Kollektion in

Zum Auftakt der Pariser Haute-Couture-Schauen zeigte Donatella Versace ihre kurvigen Entwürfe für die Frühjahrs- und Sommersaison, eine Kollektion in zum Teil knackigen Farben und mit suggestiven, asymmetrischen Ein- und Ausschnitten.
Auf dem Laufsteg glänzten Perlen, Samt und Seidenspitze. Für Überraschungsraunen in der ersten Reihe sorgte Eva Herzegovina, das Supermodel aus den 90ern, im feuerroten Abendkleid.

Apropos erste Reihe: Dort saßen die US-Schauspielerinnen Goldie Hawn und Kate Hudson, genau, Mutter und Tochter.

24 Modehäuser stehen auf dem offiziellen Kalender der Pariser Haute-Couture-Defilees, darunter Chanel, Dior und Jean Paul Gaultier. Zudem zeigen einige kleinere Marken in sogenannten “Off-Präsentationen” ihre Kreationen.

Männermode: Dior und Kenzo

Vor der Haute Couture standen die neuen Männer-Kollektionen im Pariser Rampenlicht. Das Modehaus Dior lud zu einer musikalischen Soiree mit Orchester, Fliege und Frack. Kris Van Assche, Kreativdirektor der Männerkollektion “Dior Homme”, wollte es festlich, elegant aber auch zeitlos und modern, daher die Turnschuhe mit leuchtend gelber Neonsohle.

Kenzo ließ in der frisch eröffneten, von Jean Nouvel gestalteten Pariser Philharmonie defilieren. Das Designerduo Humberto Leon und Carol Lim präsentierte eine Herbst-Winter-Kollektion in militärischem Olivgrün mit bunten Streifen und Fantasie-Motiven. Pullis und Parkas waren die Grundelemente, dazu schweres schwarzes Schuhwerk.
Für futuristisches Flair sorgten metallisch schimmernde Overalls und silberne Regenmäntel.