Eilmeldung

Eilmeldung

Geldmangel: UN stellt Hilfe für Gaza ein

Das UN-Palästinenserhilfswerk (UNRWA) hat seine Wiederaufbauhilfe für den Gazastreifen vorerst eingestellt. Grund sei Geldmangel, hieß es in einer am

Sie lesen gerade:

Geldmangel: UN stellt Hilfe für Gaza ein

Schriftgrösse Aa Aa

Das UN-Palästinenserhilfswerk (UNRWA) hat seine
Wiederaufbauhilfe für den Gazastreifen vorerst eingestellt. Grund sei Geldmangel, hieß es in einer am Dienstag veröffentlichten Mitteilung. Die internationale Gemeinschaft hatte im Oktober 2014 etwa 4,2 Milliarden Euro Hilfen zugesagt. Die Gelder werden hauptsächlich für die Reparatur zerstörter Häuser und Mietzahlungen für Übergangsunterkünfte benötigt.

Ein Sprecher des UN-Hilfswerks beklagt, dass nur ein Bruchteil der Gelder in Gaza angekommen seien: “Wir haben nur knapp 120 Millionen Euro erhalten. Bei der Geberkonferenz in Kairo waren wir von einem Bedarf von rund 650 Million ausgegangen. Doch die Wideraufbauhilfe ist in Gaza nicht angekommen. Das bedeutet, dass die Menschen in weiter leiden müssen.”

Die Mittel reichten nurnoch, um mit dem Aufbau vollständig zerstörter Häuser zu beginnen. Gelder für Reparaturen und Mietbeihilfe an Obdachlose seien aufgebraucht. Zudem fehle es nach wie vor an sanitären Einrichtungen und funktionierender Wasserversorgung. Israel und militante Palästinensergruppen hatten im vergangenen Sommer in Gaza einen 50-tägigen Krieg geführt. Dabei sollen UNRWA zufolge 96.000 Häuser beschädigt worden sein.