Eilmeldung

Eilmeldung

Jordanien will Terroristin gegen IS-Geisel tauschen

Sie lesen gerade:

Jordanien will Terroristin gegen IS-Geisel tauschen

Schriftgrösse Aa Aa

Jordanien will auf das Angebot der IS-Dschihadisten eingehen und eine inhaftierte Islamistin gegen den von den von IS-Kämpfern gefangengenommenen jordanischen Piloten austauschen. Ob der Gefangenenaustausch auch den japanischen Journalisten Kenjii Goto umfasst ist unklar.

Die 1965 geborene Irakerin Sadschida al-Ridschawi war Teil einer Zelle, die im November 2005 mehrere schwere Sprengstoffanschläge auf Hotels in der jordanischen Hauptstadt verübt hatte. Sie soll gegen Leutnat Muath al-Kasaesbeh ausgetauscht werden. Al-Kasaesbeh war am 24. Dezember von den Dschihadisten bei Rakka gefangengenommen worden, nachdem seine F-16 abgeschossen worden war.

In einem Video hatte die IS-Miliz die Freilassung al-Ridschawis gefordert und mit der Ermordung Gotos und al-Kasaesbehs gedroht. Sowohl in Japan als auch in Jordanien kam es zu Demonstrationen, in denen die Regierungen aufgefordert wurden, den Forderungen nachzukommen und die Geiseln zu befreien.