Eilmeldung

Eilmeldung

Sie lesen gerade:

George The Poet, Dichter und Rapper


le mag

George The Poet, Dichter und Rapper

“Sieben Milliarden Menschen auf der Welt, aber nur einer ist so wie Du” heißt es in dem Song “1,2,1,2” von George The Poet. Mit seinem engagierten Sprechgesang steht der junge Londoner ganz hoch in Kurs bei der britischen Musikkritik. Sein Name ist auf Newcomer-Liste “Sound of 2015” und wurde für einen BRIT Award nominiert.

Seine Botschaft an die junge Generation lautet: “Jeder sollte die Chance haben, das Potenzial, das in ihm steckt, zu entwickeln. Ich glaube nicht, dass die Gesellschaft die Menschen dazu ermutigt, so zu sein, wie sie sind, wie sie sein wollen. Die Gesellschaft sagt: ‘Das kannst du machen, wenn Du das getan hast, was wir wollen.’ Was einfach nicht bei jedem funktioniert, weil nicht jeder die konventionelle Karrierelaufbahn einschlägt. Wie ich zum Beispiel.”

George Mpanga, wie der Dichter mit ugandischen Wurzeln eigentlich heißt, wuchs im Londoner Stadtteil Harlesden auf und lernte auf der Straße zu rappen. Daraus entwickelte er seinen eigenen Stil, Spoken Word, eine Mischung aus Lyrik und Rap.

George The Poet: “Ich versuche, auf konstruktive Weise zur Gesellschaft beizutragen. Weil mir in der Umgebung, in der ich aufwuchs, diese Förderung nicht zuteil wurde. Ich suchte vergeblich nach jemandem, der mir hätte zeigen können, wo es lang geht. Erst später traf ich die richtigen Leute. Ich habe mir geschworen, dass wenn ich berühmt bin, eine solche Person sein will. Damit die Kids, die an solchen Orten aufwachsen, wie ich, nicht in ihrer Herkunft gefangen bleiben.”

George The Poet hat inzwischen nicht nur einen Cambridge-Abschluss absolviert, sondern steht bei einer großen Plattenfirma unter Vertrag.

Einer von sieben Milliarden – und ab 19. Februar auf Tournee.

Auswahl der Redaktion

Nächster Artikel
Chanel: Lagerfeld lässt Blumen sprießen

le mag

Chanel: Lagerfeld lässt Blumen sprießen