Eilmeldung

Eilmeldung

Greste-Freilassung in Ägypten: "Es war wie eine Wiedergeburt"

Der kanadisch-ägyptische Journalist Mohammed Fahmy steht vor seiner Freilassung aus einem Gefängnis in Ägypten. Das gab das kanadische

Sie lesen gerade:

Greste-Freilassung in Ägypten: "Es war wie eine Wiedergeburt"

Schriftgrösse Aa Aa

Der kanadisch-ägyptische Journalist Mohammed Fahmy steht vor seiner Freilassung aus einem Gefängnis in Ägypten.

Meinung

Ich hatte nicht wirklich damit gerechnet

Das gab das kanadische Außenministerium bekannt.

Fahmy ist ein Kollege des australischen TV-Reporters Peter Greste.

Der Al-Dschasira-Mitarbeiter war am Sonntag per Präsidentenerlass nach 400 Tagen im Gefängnis freigelassen worden. Grestes ägyptischer Kollege Baher Mohammed blieb inhaftiert. Für ihn und Fahmy wollte sich der Australier nach seiner Ausreise einsetzen.

Greste sagte im Al-Dschasira-Interview:

“Ich bin extrem erleichtert, frei zu sein. Ich hatte nicht wirklich damit gerechnet. Ich war auf ein paar Monate im Gefängnis eingestellt. Mit nur wenigen Minuten Vorwarnung heute wieder frei zu sein, ist außergewöhnlich.
Es war wie eine Wiedergeburt. Man realisiert, wie wichtig und kostbar die kleinen schönen Momente im Leben sind, etwa im Kreis der Familie.”

Die drei Journalisten waren im Sommer 2014 zu Haftstrafen zwischen sieben und zehn Jahren verurteilt worden, weil sie über die in Ägypten als Terrororganisation verbotene Muslimbruderschaft berichtet hatten.
Das Urteil stieß weltweit auf scharfe Kritik.