Eilmeldung

Eilmeldung

Griechischer Finanzminister prallt in London mit Goodwill-Tour ab

Sie lesen gerade:

Griechischer Finanzminister prallt in London mit Goodwill-Tour ab

Schriftgrösse Aa Aa

Großbritanniens Regierung zeigt sich kompromisslos, was einen möglichen neuen Schuldenerlass für Athen angeht. Es werde weiterhin erwartet, dass alle Länder ihre internationalen Verpflichtungen erfüllten, sagte ein Sprecher von Premierminister David Cameron. Der Anlass: Ein Besuch des neuen griechischen Finanzministers Yanis Varoufakis in London.

Ressortkollege George Osborne:

“Die Konfrontation zwischen Griechenland und der Euro-Zone ist die größte Gefahr für die Weltwirtschaft. Und auch eine zunehmende Bedrohung für die britische Wirtschaft. Verantwortliches Handeln ist wichtig, habe ich dem griechischen Finanzminister gesagt. Aber ein besserer Plan der Eurozone für Wachstum und Beschäftigung ist auch wichtig.”

Zuletzt hatte sich der Ton im Streit zwischen der neuen griechischen Regierung und der Euro-Gruppe verschärft. Varoufakis kündigte die Zusammenarbeit mit der Troika der internationalen Geldgeber auf.

Die neue Regierung in Griechenland lehnt den bisherigen Spar- und Reformkurs ab, den die internationalen Geldgeber im Gegenzug für die milliardenschweren Hilfen verlangen.

EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker hatte im Juli vergangenen Jahres in politischen Leitlinien gefordert,
die von der neuen Athener Regierung abgelehnte Geldgeber-Troika aus EU-Kommission, EZB und IWF durch ein Gremium zu ersetzen, das demokratisch legitimierter und verantwortlicher sein sollte.

su mit dpa, Reuters