Eilmeldung

Eilmeldung

Griechenlands Finanzminister nimmt Abstand von neuem Schuldenschnitt

Namentlich sollen Privatanleger vor neuen Verlusten aus griechischen Wertpapieren geschützt werden. Ansonsten sollen die griechischen Schulden in andere Anleihen umgewandelt werden.

Sie lesen gerade:

Griechenlands Finanzminister nimmt Abstand von neuem Schuldenschnitt

Schriftgrösse Aa Aa

Griechenlands Finanzminister bemüht sich auf seiner Europareise, die Bedenken von Anlegern zu zerstreuen.

Von einem abermaligen Schuldenschnitt ist bei Giannis Varoufakis nun keine Rede mehr.

Namentlich sollen Privatanleger vor neuen Verlusten aus griechischen Wertpapieren geschützt werden.

Ansonsten sollen die griechischen Schulden zum einen in Anleihen umgewandelt werden, die an das Wirtschaftswachstum gekoppelt sind.

Möglich sind auch Anleihen mit unbefristeter Dauer; es geht vor allem darum, die Rückzahlung der Schulden hinauszuschieben.

Bei diesem Anleihentausch geht es der Nachrichtenagentur Reuters zufolge vor allem um Papiere, die die Europäische Zentralbank hält.

Diese Ideen sind demnach aber noch nicht mit der EU oder der EZB besprochen worden.

Varoufakis versprach aber auch weitere Reformen: Die Griechen wollten gute Europäer sein, sagte er der “Financial Times”.

Man bleibe aber bei der Meinung, dass die jetzigen Sparprogramme gänzlich neu überdacht werden müssten.