Eilmeldung

Eilmeldung

Attentäter von Nizza offenbar polizeibekannt

Der Mann, der drei Soldaten vor einem jüdischen Gemeindezentrum in Nizza angegriffen hat, war offenbar polizeibekannt. Französische Medien berichten

Sie lesen gerade:

Attentäter von Nizza offenbar polizeibekannt

Schriftgrösse Aa Aa

Der Mann, der drei Soldaten vor einem jüdischen Gemeindezentrum in Nizza angegriffen hat, war offenbar polizeibekannt. Französische Medien berichten, dass er insgesamt sechs Mal unter anderem wegen Diebstahls, Beamtenbeleidigung und Drogendelikten verurteilt worden war. Die Polizei gab bekannt, dass man die Wohnung des etwa 30-Jährigen durchsucht hat und Freunde und Familie befragt.

Zudem soll der Täter in der vergangenen Woche versucht haben – ohne Rückflugticket – in die Türkei auszureisen, war dort jedoch von den Behörden zurück nach Frankreich geschickt worden.

Er war am Dienstag mit einem Messer auf die drei patrouillierenden Soldaten im Zentrum Nizzas losgegangen und hatte sie dabei leicht verletzt. Der ungefähr dreißig Jahre alte Täter und ein weiterer Verdächtiger wurden festgenommen. Die Soldaten sind wieder aus dem Krankenhaus entlassen worden.

Nach den Pariser Angriffen auf Charlie Hebdo und einen Supermarkt für koschere Waren, in dem vier jüdischen Geiseln getötet wurden, gilt in Frankreich eine erhöhte Sicherheitsstufe. Vor allem jüdische Schulen und Einrichtungen werden durch das Militär geschützt.

Moussa Coulibaly soll der Name des Täters sein – er soll jedoch keinerlei Verbindung mit Amédy Coulibaly, einem der Attentäter von Paris, haben.