Eilmeldung

Eilmeldung

Geringere Verluste bei Sony als erwartet

Sie lesen gerade:

Geringere Verluste bei Sony als erwartet

Schriftgrösse Aa Aa

Der japanische Elektronikkonzern Sony rechnet trotz des Hackerangriffs auf sein Hollywood-Studio für das laufende Geschäftsjahr mit einem geringeren Verlust als erwartet. Laut vorläufigen Berechnungen wird bis Ende März ein Fehlbetrag von 1,3 Milliarden Euro anfallen.

Grund für die bessere Entwicklung sind laut dem Konzern die starke Nachfrage nach Kamera-Sensoren und der Spielekonsole Playstation 4 sowie der günstige Kurs des Yen.

Im Smartphone-Geschäft schreibt Sony jedoch weiter rote Zahlen. Bis Ende März sollen daher mehr als 2.000 Stellen gestrichen werden.