Eilmeldung

Eilmeldung

Griechischer Finanzminister trifft sich mit EZB-Chef Draghi

Sie lesen gerade:

Griechischer Finanzminister trifft sich mit EZB-Chef Draghi

Schriftgrösse Aa Aa

Griechenlands Finanzminister Gianis Varoufakis hat bei der Europäischen Zentralbank für eine neue Schulden- und Sparpolitik für sein Land geworben. Nach den Gesprächen mit EZB-Chef Mario Draghi in Frankfurt gab sich Varoufakis zuversichtlich, Einzelheiten nannte er jedoch nicht.

“Es kann in Griechenland unter keinen Umständen so weitergehen wie bisher”, so Varoufakis. “Das gilt für das Reformprogramm, das wir umsetzen müssen, um die großen Probleme zu überwinden, unter denen die griechische Wirtschaft seit vielen Jahren leidet. Es gilt aber auch für das Programm, das die Schuldenkrise in unserem Land verschlimmtert und zu einer humanitären Krise geführt hat.”

Inzwischen wurde bekannt, dass sich Varoufakis bereits am Wochenende mit einem Vertreter des in Griechenland so unbeliebten Internationalen Währungsfond getroffen hat. Worüber gesprochen wurde ist nicht klar, eine Änderung der Schuldenpolitik ist laut IWF jedoch nicht Thema gewesen.

Bei einer Auktion von griechischen Geldmarktpapieren mit sechsmonatiger Laufzeit gab es am Mittwoch nur geringe Nachfrage.

“Während der griechische Finanzminister in Europa bilaterale Gespräche führt, warten die Griechen gespannt auf Verhandlungsergebnisse”, so die Euronews-Reporterin in Athen. “Jeder hofft auf eine Vereinbarung, die die Schuldenlast erleichtern wird. Gleichzeitig wächst die Sorge darüber, welche Konsequenzen ein Scheitern der Verhandlungen haben könnte.”