Eilmeldung

Eilmeldung

Ukraine: Kaum noch ein Entkommen aus umkämpftem Debalzewe

In die Kleinstadt haben sich die Kämpfer beider Seiten seit längerem verbissen. Die Armee hält den Ort noch, während aber ringsumher die Aufständischen vorrücken.

Sie lesen gerade:

Ukraine: Kaum noch ein Entkommen aus umkämpftem Debalzewe

Schriftgrösse Aa Aa

Bilder aus dem umkämpften Ort Debalzewe in der Ukraine:

In die Kleinstadt haben sich die Kämpfer beider Seiten seit längerem verbissen.

Die Armee hält den Ort noch, während aber ringsumher die Aufständischen
vorrücken.

“Man muss rechtzeitig Deckung suchen”, sagt ein älterer Mann hier. “Manche waren zu langsam, und jetzt liegen überall Leichen unter Decken. Unter dem Beschuss will sie keiner begraben.”

Debalzewe ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt zwischen Donezk und Luhansk, den Hochburgen der Aufständischen.

Diese haben sich mit aller Macht vorgenommen, die Armeesoldaten einzukesseln und die Kleinstadt bald zu erobern.

Für die verbliebenen Einwohner, vielleicht noch einige tausend, wird es eng: Strom und Leitungswasser gibt es nicht mehr, zum Heizen muss alles mögliche Holz herhalten.