Eilmeldung

Eilmeldung

Vermittlung in Kiew und Moskau: Hollande und Merkel auf Friedensmission

Gemeinsam wollen sie im Ukrainekonflikt eine Wende einleiten: Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel und der französische Staatspräsident

Sie lesen gerade:

Vermittlung in Kiew und Moskau: Hollande und Merkel auf Friedensmission

Schriftgrösse Aa Aa

Gemeinsam wollen sie im Ukrainekonflikt eine Wende einleiten: Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel und der französische Staatspräsident Francois Hollande sind in Kiew mit dem ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko zusammengetroffen.

Meinung

Vor Panzern, die von Russland aus über die Grenze in die Ukraine fahren, können wir unsere Augen nicht verschließen.

Am Freitag wollen sie nach Moskau weiterreisen, zu einem Blitzbesuch Präsident Wladimir Putin. Dessen Friedensplan war von Kiew zuletzt als inakzeptabel abgelehnt worden. Hollande und Merkel wollen nicht nur Gespräche führen, sondern offenbar auch einen neuen Friedensplan vorschlagen.

Das sagte US-Außenminister John Kerry. Der schloss in Kiew unterdessen auch amerikanische Waffenlieferungen nicht aus: “Wir wollen eine diplomatische Lösung. Aber vor Panzern, die von Russland aus über die Grenze in die Ukraine fahren, können wir unsere Augen nicht verschließen. Wir können auch nicht wegsehen, wenn russische Kämpfer in abzeichenlosen Uniformen über die Grenze gehen und dort sogenannte Separatisten im Kampf anführen.”

Auch den Antransport moderner Raketen und anderer Waffen könne man nicht ignorieren. Eine Entscheidung über eigene Waffenlieferungen an die Ukraine werde US-Präsident Barack Obama auch davon abhängig machen, wie die Gespräche laufen, sagte Kerry.