Eilmeldung

Eilmeldung

US-Arbeitsmarktdaten positiver als erwartet

Sie lesen gerade:

US-Arbeitsmarktdaten positiver als erwartet

Schriftgrösse Aa Aa

Die jüngsten Zahlen vom US-Arbeitsmarkt zeigen, dass im Januar mehr Menschen eine neue Arbeit gefunden haben als erwartet. Die Zahl der in den USA Beschäftigten hat damit in jedem der vergangenen elf Monate um mehr als 200.000 zugenommen. Das ist das stärkste Wachstum am US-Arbeitsmarkt seit 1994.

Die Zahl der zusätzlichen Arbeitsplätze hatte sich Ende des Jahres von 423.000 im November auf 329.000 im Dezember verringert. Im Januar entstanden überraschend 257.000 neue Jobs. Die Arbeitslosenquote war mit 5,7 Prozent etwas größer als im Vormonat.

Experten hatten aufgrund einer Verlangsam des Wirtschaftswachstums in den USA in der zweiten Hälfte 2014 erwartet, dass sich der negative Trend am Arbeitsmarkt verstärken werde. Es stieg jedoch nicht nur die Zahl der Beschäftigten sondern auch die Löhne nahmen im Jahresvergleich um 2,2 Prozent zu.

Mehr als 45.000 neue Arbeitsplätze entstanden im Einzelhandel. Die Zahl der Beschäftigten im Baugewerbe stieg um 39.000.

Aufgrund der höherenLöhne und des weiterhin niedrigen Ölpreises erwarten Experten mehr Konsum in den USA und damit stärkeres Wirtschaftswachstum.