Eilmeldung

Eilmeldung

Kidman und Herzog auf dem Roten Berlinale-Teppich

Kreischalarm bei der Berlinale – Hollywoodstar und Oscar-Preisträgerin Nicole Kidman und Frauenschwarm James Franco sorgten für Ausnahmezustand auf

Sie lesen gerade:

Kidman und Herzog auf dem Roten Berlinale-Teppich

Schriftgrösse Aa Aa

Kreischalarm bei der Berlinale – Hollywoodstar und Oscar-Preisträgerin Nicole Kidman und Frauenschwarm James Franco sorgten für Ausnahmezustand auf dem Roten Teppich. Beide sind im Streifen “Königin der Wüste” zu sehen, mit dem sich Altmeister Werner Herzog um einen der begehrten Bären bewirbt. “Alle ganz große professionelle Leute und vorbereitet bis ins Detail,” sagte der 72-jährige deutsche Kult-Regisseur, “und dann ist es immer einfach zu arbeiten.” Nicole Kidman gab die Komplimente gern zurück: “Ich liebe es, dass er immer noch Filme mit soviel Herzblut und Schwung macht. Er braucht keine Spezialeffekte, sondern sagt immer: Auf geht´s, das klappt schon. Und ich denke dann immer: Okay Werner, ich folge Dir!” Das Publikum mochte allerdings nicht so ohne weiteres folgen und nahm den gut zweistündigen Schmachtfetzen eher verhalten auf. “Königin der Wüste” erzählt in weit schwelgenden Wüstenbildern die Geschichte der britischen Schriftstellerin und Abenteuerin Gertrude Bell, die wegen ihrer guten Beziehungen zu den Beduinen um 1920 entscheidend an der Neuordnung des Nahen Ostens beteiligt war. Der politische Kern der Geschichte wird aber von Sand- und Liebesstürmen schnell verweht, meinen Kritiker.
“Vielleicht klappt es mit diesem Film, dass Werner Herzog einen goldenen Bär mit nach Hause nimmt,” so die Einschätzung von EuroNews-Film-Experte Wolfgang Spindler, “gute Chancen hat er mit diesem Film, eine hochkarätige Besetzung mit einer Nicole Kidmann in der Hauptrolle als weibliche Laurence von Arabien. Das ist schon ein Trumpf.”