Eilmeldung

Eilmeldung

Irans Außenminister sieht Möglichkeit der Einigung im Atomstreit

Bei der Münchner Sicherheitskonferenz hat der iranische Außenminister Javad Zarif erklärt, er sehe die Möglichkeit für eine Lösung im Konflikt um das

Sie lesen gerade:

Irans Außenminister sieht Möglichkeit der Einigung im Atomstreit

Schriftgrösse Aa Aa

Bei der Münchner Sicherheitskonferenz hat der iranische Außenminister Javad Zarif erklärt, er sehe die Möglichkeit für eine Lösung im Konflikt um das umstrittene Atomprogramm seines Landes. Während Zarif das Thema mit seinem US-Amtskollegen John Kerry diskutierte, sagte
Ajatollah Ali Chamenei, das geistliche Oberhaupt des Iran, eine Vereinbarung, die iranischen Interessen widerspräche, käme nicht in Frage.

Chamenei sagte in einer im Fernsehen übertragenen Ansprache: “Wir sind der Meinung, das keine Vereinbarung besser ist als eine schlechte Vereinbarung, die den nationalen Interessen widerspricht und die glorreiche iranische Nation erniedrigt.”

Die israelische Regierung warnte erneut vor der Gefahr, dass sich Iran Atomwaffen verschaffen könnte. “Wir werden weiterhin die internationalen Bemühungen vorantreiben, um zu verhindern, dass Iran nuklear aufrüstet”, so Ministerpräsident Benjamin Netanjahu. “Wir werden alles unternehmen, um eine schlechte und gefährliche Einigung zu verhindern, die die Sicherheit Israels bedroht.”

Die fünf UN-Vetomächte, Deutschland und der Iran wollen bis März ein Grundsatzabkommen über das iranische Atomprogramm erreichen und bis Juli eine umfassende Einigung finden.