Eilmeldung

Eilmeldung

Das findet Coca-Cola weniger süß

Sie lesen gerade:

Das findet Coca-Cola weniger süß

Schriftgrösse Aa Aa

Zuckerlastige Softdrinks finden immer weniger Kunden – Sparmaßnahmen und Produktneuerungen
sollen den US-Getränkemulti wieder auf Wachstumskurs bringen.

Der Gewinn im vierten Quartal sackte im Vergleich zum Vorjahr um mehr als die Hälfte auf 683 Millionen Euro ab. Doch bereinigt um Kosten, etwa für den Konzernumbau, lag er über den
Erwartungen von Experten. Der Umsatz sank leicht auf 9,6 Milliarden Euro. Das US-Unternehmen macht einen großen Teil seines Gewinns im Ausland, deshalb belastet der starke Dollar die Bilanz.

Konzernchef Muhtar Kent will die jährlichen Kosten bis 2019 um 2,65 Milliarden Euro kappen. Coca-Cola hat begonnen, weltweit 1.600 Jobs abzubauen.

Im August stieg der Getränkemulti in das Geschäft mit Energy Drinks ein und beteiligte sich beim kalifornischen Spezialisten Monster Beverage.

su mit dpa