Eilmeldung

Eilmeldung

Hozier startet durch mit "Take Me To Church"

Sie lesen gerade:

Hozier startet durch mit "Take Me To Church"

Schriftgrösse Aa Aa

Zwar hat es nicht für den “Song of the Year” bei den Grammys gereicht, aber der irische Singer-Songwriter Hozier startete 2014 durch: Sein Lied “Take

Zwar hat es nicht für den “Song of the Year” bei den Grammys gereicht, aber der irische Singer-Songwriter Hozier startete 2014 durch: Sein Lied “Take Me To Church” wurde mehr als hundert Millionen Mal auf “YouTube”: angeklickt und vom Streamingdienst Spotify zum “viralsten” Song des Jahres gekürt. In seinem Album gehe es um Toleranz und Sexualität, sagt Hozier:

“Es ist einer der wichtigsten Teile unseres Menschseins, es ist der Grund, warum wir existieren, wenn man es aus einer mechanischen biologischen Sicht betrachtet. Viel davon ist symptomatisch für einen jungen Mann. Es geht um Liebe und Sexualität und manchmal um den Kampf darum, wenn man auf traditionelle Werte trifft.

Der Ire ist viel auf Reisen, tourt gerade durch die USA und Kanada.

“Auf der Bühne bekommt man neue Energie. Man lebt von dieser Energie und wenn man sieht, wie sich jemand an deiner Musik erfreut, erinnert man sich daran, wie man das selbst einst genossen hat,” so Hozier.

Andrew Hozier-Byrne so der volle Name des Künstlers steht auch auf der Liste für den besten internationalen Künstler der diesjährigen BRIT Awards.

“Ich habe einen hektischen Zeitplan und ein arbeitsreiches Jahr vor mir, aber was im vergangenen Jahr passierte, flößt mir immer noch Ehrfucht ein, diese Möglichkeiten, die ich glücklicherweise hatte”, meint der Künstler.

“Take Me To Church” schrieb der Künstler aus Frustation über die katholische Kirche und ihre Haltung zur Homosexualität. Das Lied steht in den USA und Großbritannien auf Platz Zwei der Single-Charts.