Eilmeldung

Eilmeldung

Jemen: Huthi-Rebellen beschlagnahmen Fahrzeuge der US-Botschaft

Die Huthi-Rebellen im Jemen haben offenbar etwa 20 Fahrzeuge der US-Botschaft beschlagnahmt. Wie Mitglieder des US-Sicherheitspersonals sowie

Sie lesen gerade:

Jemen: Huthi-Rebellen beschlagnahmen Fahrzeuge der US-Botschaft

Schriftgrösse Aa Aa

Die Huthi-Rebellen im Jemen haben offenbar etwa 20 Fahrzeuge der US-Botschaft beschlagnahmt. Wie Mitglieder des US-Sicherheitspersonals sowie Angehörige der jemenitischen Nationalgarde berichten, nahmen die neuen Machthaber die 20 Fahrzeuge am Flughafen in Sanaa in Beschlag.

Das US-Personal hatte die Botschaft gesammelt in einer Kolonne verlassen. Die Huthi-Rebellen teilten später mit, man verwahre die Fahrzeuge lediglich und würde sie, falls aufgefordert, an die Vereinten Nationen übergeben.

Die USA und Großbritannien haben ihre Botschaften wegen der Sicherheitslage im Jemen geschlossen, Frankreich will bis Freitag nachziehen. Deutschland will abwarten, fordert aber alle Staatsbürger auf, das Konfliktland zu verlassen.

Die schiitischen Huthi-Rebellen kontrollieren den Norden und seit vergangener Woche auch die Regierungsgeschäfte im Jemen. Beobachter sprechen von einem drohenden Bürgerkrieg. Im Süden nahmen der Al-Qaida nahestehende sunnitische Kämpfer zuletzt eine Armeebasis ein.

Seit Montag verhandeln die Huthi und die politischen Parteien unter Beisein der Vereinten Nationen über eine friedliche Lösung des Machtkampfes.