Eilmeldung

Eilmeldung

Zweifel im Kampfgebiet Donezk: "Ich kann Poroschenko nicht glauben"

In der Separatistenhochburg Donezk täuscht die Volksfeststimmung. Auch hier im umkämpften Gebiet der Ostukraine werden die Verhandlungsergebnisse von

Sie lesen gerade:

Zweifel im Kampfgebiet Donezk: "Ich kann Poroschenko nicht glauben"

Schriftgrösse Aa Aa

In der Separatistenhochburg Donezk täuscht die Volksfeststimmung. Auch hier im umkämpften Gebiet der Ostukraine werden die Verhandlungsergebnisse von Minsk überwiegend skeptisch beäugt. Zu wechselhaft sind die Erfahrungen seit dem vergangenen Mai, als sich die Gebiete Donezk und Luhansk von Kiew losgesagt und eigene “Volksrepubliken” ausgerufen haben.

Meinung

Die jüngere Geschichte belegt die Unwirksamkeit dieser Feuerpausen

Eine Abgeordnete der “Volksrepublik Donezk” sagte:

“Ich komme aus Horliwka und dort herrschen Zustände wie in der Hölle. Trotz mehrerer Feuerpausen soll Horliwka dem Erdboden gleichgemacht werden. Ich kann Poroschenko nicht glauben, er ist keine Person des Vertrauens.”

Eine andere Einwohnerin sagte:

“Abwarten, ob es wirklich zum Waffenstillstand kommt. Sie haben es wahrscheinlich selbst gesehen: die jüngere Geschichte belegt die Unwirksamkeit dieser Feuerpausen.”

In Donezk gerieten während der Friedensverhandlungen von Minsk ein Krankenhaus und benachbarte Gebäude unter Beschuss. Örtliche Medien berichteten über ein Todesopfer und mindestens acht verletzte Zivilisten.