Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Europe Weekly: Streit um die Schulden Athens


state of the union

Europe Weekly: Streit um die Schulden Athens

Die vergangenen Tage standen ganz im Zeichen des Verhandlungsmarathons im weißrussischen Minsk, wo die politischen Führer Deutschlands und Frankreichs zwischen Russland und der Ukraine vermittelten. Der Krieg in der Ukraine fügt nicht nur dem Land selbst sondern auch der europäischen Sicherheit enormen Schaden zu.

Das Geschehen in der Ukraine und die Bemühungen der Europäer um eine Lösung rückten somit auch in den Mittelpunkt des EU-Gipfeltreffens in Brüssel, dessen Themen auch der Streit um die Schulden Griechenlands und der Kampf gegen den Terrorismus waren. Weil das Treffen ein informelles war, fielen keine Entscheidungen.

Die neue Regierung in Athen lehnt ein nächstes Hilfsprogramm ab, die europäischen Partner wollen von einem Schuldenschnitt nichts wissen. An diesem Montag liegt es erneut bei den Finanzministern der Eurozone, einen Kompromiss zu finden. Mehr dazu in unserer Rubrik.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

state of the union

Europe Weekly: Die Sorge Europas heißt Griechenland