Eilmeldung

Eilmeldung

IS-Miliz: USA streiten über Einsatz von Bodentruppen im Irak und Syrien

Bislang hatte er es kategorisch ausgeschlossen, nun will US-Präsident Barack Obama doch Bodentruppen gegen die IS-Miliz einsetzen. Obamas

Sie lesen gerade:

IS-Miliz: USA streiten über Einsatz von Bodentruppen im Irak und Syrien

Schriftgrösse Aa Aa

Bislang hatte er es kategorisch ausgeschlossen, nun will US-Präsident Barack Obama doch Bodentruppen gegen die IS-Miliz einsetzen. Obamas Sinneswandel hat in Amerika eine landesweite Debatte ausgelöst.

Einige demokratische Parteikollegen tun sich allerdings schwer damit, Obama zu folgen. Unterstützung erhält er ausgerechnet vom politischen Gegner, den Republikanern.

“Die aktuelle Strategie ist tatsächlich mehr auf Eindämmung ausgerichtet, statt darauf die IS-Terrormiliz zu besiegen und zu zerstören”, so der Vorsitzende des US-Homeland
Security Committees, der Republikaner Michael McCaul. “Die Luftschläge hatten nur einen begrenzten Erfolg. Was jetzt gebraucht wird, sind Bodentruppen, vor allem in Syrien. Die können nicht nur von den USA gestellt werden. Sie müssen aber unter US-Führung stehen.”

Obama hatte zuvor das Parlament aufgefordert, begrenzte Einsätze von Bodentruppen gegen die IS-Miliz zu erlauben. Ein Sprecher des Weißen Hauses erklärte dazu: “Die IS-Miliz soll nicht das Gefühl haben, dass sie in der Lage wäre, woanders einen sicheren Ort zu finden. Wenn wir ein Gesetz erlassen, mit dem der Kongress den Präsidenten ermächtigt, militärisch gegen IS-Ziele im Irak oder in Syrien vorzugehen, dann wollen wir nicht, dass irgendjemand bei IS glaubt, dass man, wenn man in ein Nachbarland geht, dann dort einen sicheren Ort findet.”

Der Euronews-Reporter: “Nach Ansicht des Vorsitzenden Mc Caul stehen die Barbaren vor den Toren und Amerika muss sie bekämpfen. Aber niemand hier will US-Bodentruppen in die Region entsenden. Washington will stattdessen, dass Länder wie Ägypten, die Türkei oder Saudi Arabien diese Aufgabe übernehmen.