Eilmeldung

Eilmeldung

Waffenruhe in Ostukraine in Kraft getreten

Im Kriegsgebiet Ostukraine ist in der Nacht zum Sonntag um 0.00 Uhr eine Waffenruhe in Kraft getreten. Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko

Sie lesen gerade:

Waffenruhe in Ostukraine in Kraft getreten

Schriftgrösse Aa Aa

Im Kriegsgebiet Ostukraine ist in der Nacht zum Sonntag um 0.00 Uhr eine Waffenruhe in Kraft getreten.

Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko befahl dem Militär um MItternacht, die Kämpfe einzustellen.

Noch bis kurz vor Beginn der Waffenruhe hatten sich das ukrainische Militär und die prorussischen Separatisten heftige Kämpfe geliefert.

“Ich sage ganz bewusst nicht, was die Ukraine unternehmen wird, sollte der Friedensprozess scheitern”, so Poroschenko. “ Ich sage nur soviel, sollten wir auf die eine Wange geschlagen werden, werden wir nicht noch die andere hinhalten. Möge mir Gott verzeihen. Ich hoffe sehr, dass diese letzte, wahrscheinlich allerletzte Chance, einen langen und schwierigen Friedensprozess in Gang zu bringen, um eine politische Lösung für den Donbass zu finden, nicht vertan wird.”

Unterdessen teilten die Separatisten in Donezk mit, dass auch dort die Waffenruhe begonnen habe. Zudem sei der in Minsk vereinbarte Abzug schwerer Waffen aufgenommen worden. Auch die Aufständischen in Luhansk stellten das Feuer ein.