Eilmeldung

Eilmeldung

Ägypten greift islamistische Extremisten in Libyen aus der Luft an

Auslöser war die Hinrichtung von ägyptischen Christen durch die Islamisten im Nachbarland. Die Täter sehen sich als Verbündete der IS-Miliz in Syrien und Irak.

Sie lesen gerade:

Ägypten greift islamistische Extremisten in Libyen aus der Luft an

Schriftgrösse Aa Aa

Ägypten hat islamistische Extremisten in Libyen aus der Luft angegriffen.

Auslöser war die Hinrichtung von ägyptischen Christen durch die Islamisten im Nachbarland.

Die Täter sehen sich als Verbündete der IS-Miliz in Syrien und Irak.

Hauptziel des ägyptischen Luftangriffs war die Gegend um die Stadt Derna, eine Hochburg dieser Islamisten.

Ägypten unterstützt die international anerkannte libysche Regierung in Tobruk.

Daneben gibt es in Tripolis eine weitere Regierung, die von islamistischen Gruppen gestützt wird.

Sie beschwert sich folgerichtig über den ägyptischen Angriff und spricht unter anderem von einem Angriff auf Libyens Souveränität.

Die Extremisten hatten wahrscheinlich mehr als zwanzig ägyptische Christen der koptischen Glaubensrichtung getötet.

Die Opfer gehörten zu den vielen Ägyptern, die in Libyen arbeiten oder Arbeit suchen.