Eilmeldung

Eilmeldung

Fashion Week in New York: Meeresrauschen bei Carolina Herrera

Sie lesen gerade:

Fashion Week in New York: Meeresrauschen bei Carolina Herrera

Schriftgrösse Aa Aa

Bei der Schau der Modedesignerin Carolina Herrera auf New York Fashion Week hat man das Rauschen des Meeres gehört. Ihre frische Entwürfe spielten

Bei der Schau der Modedesignerin Carolina Herrera auf New York Fashion Week hat man das Rauschen des Meeres gehört. Ihre frische Entwürfe spielten immer wieder mit dem Motiv und den Farben der Wellen.

Sie erklärt: “Die Kollektion ist von Wasser inspiriert – die Bewegungen, die es im Ozean macht. All diese Kleider haben dieselbe Wellenform wie das Meer. Es gibt viele Blau- und Grautöne. In dieser Kollektion werden sie alle Farben des Meeres wiederfinden.” Herreras Fans warten immer sehnsüchtig auf ihre Kleider, die nur selten entäuschen. Diese Mal arbeitete sie mit Seide und Jersey, um Wassermotive zu erschaffen.

Die Designerin Rebecca Minkoff, die in New York lebt und arbeitet, ließ sich von der Erzählung “Just Kids” der Rockmusikerin Patti Smith beeinflussen. Die Autobiographie gab ihre viele Ideen für ihre Kollektion. “In dieser Saison haben ich Patti Smiths Memoiren gelesen und ihre Jugend hat mich wirklich inspiriert. Diese rohe Energie, die sie in ihrem Buch beschreibt. Sie war zu einer Zeit in New York, das man heute nicht mehr erleben kann. Es waren die 1970er, der Beginn des Punkrocks und diese Kollektion ist eine Ode dieser Ära,” so Minkoff.

Herausgekommen ist eine Art Hippie-Boho-Mode, perfekt für sonnige Herbstmonate. Rebecca Minkoff ist eines der günstigsten Labels, das auf der Fashion Week in New York zu sehen ist. Viele Stücke sind für weniger als 200 Euro zu haben.