Eilmeldung

Eilmeldung

OSZE: Waffenruhe in der Ukraine hält zum größten Teil

An wichtigen Orten wird sie jedoch nicht eingehalten. Vor allem wird weiter um den Verkehrsknotenpunkt Debalzewe gekämpft, zwischen den Hochburgen der Aufständischen Donezk und Luhansk.

Sie lesen gerade:

OSZE: Waffenruhe in der Ukraine hält zum größten Teil

Schriftgrösse Aa Aa

Die Waffenruhe in der Ukraine hält zum größten Teil – an wichtigen Orten aber nicht.

Vor allem wird weiter um den Verkehrsknotenpunkt Debalzewe gekämpft, zwischen den Hochburgen der Aufständischen Donezk und Luhansk.

Die Separatisten denken offenbar nicht daran, den weitgehend eingekesselten Ort wieder freizugeben.

Solange will die ukrainische Armee aber auch nicht ihre schweren Waffen zurückziehen, wie eigentlich vereinbart.

Wenn die Armee das jedoch nicht tut, werden es auch nicht die Aufständischen machen.

Die internationalen Beobachter sprechen von Verstößen gegen die Waffenruhe vor allem in Debalzewe und Donezk sowie in und um Luhansk.

Was Debalzewe angeht, sind die Beobachter der OSZE aber auf Berichte angewiesen.

Die Aufständischen, die das Umland beherrschen, lassen sie nach wie vor nicht dorthin.

Ansonsten werfen sich beide Seiten gegenseitig vor, sie würden die Waffenruhe immer wieder verletzen.