Eilmeldung

Eilmeldung

Selbstmordkommando: 20 Polizisten bei Taliban-Angriff in Afghanistan getötet

Beim Angriff eines Taliban-Selbstmordkommandos auf eine Polizeizentrale in Ostafghanistan sind mindestens 20 Polizisten getötet worden. Ein

Sie lesen gerade:

Selbstmordkommando: 20 Polizisten bei Taliban-Angriff in Afghanistan getötet

Schriftgrösse Aa Aa

Beim Angriff eines Taliban-Selbstmordkommandos auf eine Polizeizentrale in Ostafghanistan sind mindestens 20 Polizisten getötet worden.

Ein Polizeisprecher erklärte, auch die vier Angreifer
seien bei den Gefechten ums Leben gekommen.

Die Taliban hätten Polizeiuniformen getragen.

in der ostafghanischen Provinzhauptstadt Pul-e-Alam etwa 80 Kilometer östlich der Hauptstadt Kabul
sei einer der Taliban-Kämpfer in die Polizeikantine eingedrungen und habe dort das Feuer eröffnet, bevor er sich in die Luft gesprengt habe.

Ein Komplize hatte zuvor am Haupteingang der Polizeizentrale einen Sprengsatz an seinem Körper gezündet.

Die Taliban bekannten sich unmittelbar nach der Attacke über den Kurznachrichtendienst Twitter zu der Tat.

Bei einem Taliban-Angriff auf einen Polizeiposten in der
südafghanischen Provinz Kandahar wurden zuvor sechs Polizisten getötet.

Kandahars Polizeisprecher Samim Khpalwak sagte, die Taliban hätten bei dem Gefecht am Montagabend schwere Verluste erlitten.