Eilmeldung

Eilmeldung

Studenten bauen Unterwasserroboter

Sie lesen gerade:

Studenten bauen Unterwasserroboter

Schriftgrösse Aa Aa

Studenten der ETH-Zürich haben einen flossengetriebenen Unterwasserroboter entwickelt. Sepios imitiert die Bewegungen von Sepien und Kalmaren, welche

Studenten der ETH-Zürich haben einen flossengetriebenen Unterwasserroboter entwickelt. Sepios imitiert die Bewegungen von Sepien und Kalmaren, welche zur Unterklasse der Tintenfische gehören.
Der Rumpf besteht aus einem Zylinder, an dem bis zu vier Flossen angebracht sind. Diese können modular ausgewechselt werden.

Das fast 23 Kilogramm schwere Gerät wird mit einer 3-D-Maus gesteuert, erklärt Student Alessandro Schäppi: “Mithilfe der 3-D-Maus können wir den Roboter steuern. Er kann in sechs Freiheitsgraden bewegt werden. Wenn wir ihn zum Beispiel abtauchen lassen wollen, müssen die zwei Seitenflossen hochgestellt werden. Wir drücken dann auf der 3-D-Maus den Knopf ‘down’ und nun taucht der Roboter ab. Wenn er in die entgegengesetzte Richtung schwimmen soll, drücken sie ‘up’ und er kommt nach oben. Wenn er nach vorn tauchen soll, dann können sie hier die vier Flossen sehen, die die Antriebskraft nach vorn geben. Wenn er zurückbewegt werden soll, funktioniert das auch genauso.”

Der Roboter kann sogar Loopings vollführen.
Das Team fügte insgesamt rund 4.600 Teile zusammen. Das fertiggestellte Modell wurde vergangenes Jahr vorgestellt.

Sepios’ seine flexiblen Latex-Flossen haben keine Schwierigkeiten mit Hindernissen wie Seegras oder Korallen. Der Roboter könnte so in der Zukunft zur Beobachtung oder zu Filmaufnahmen verwendet werden.

Student Martin Möller führt aus: “Als wir den Roboter in Frankreich ins Meer gelassen haben, konnte er ohne Probleme durch das Seegras gleiten, ohne sich zu verfangen. Die Kamera an Bord konnte einige Fische filmen und die Bilder via Livestream auf unseren Laptop projezieren. Wir konnten den Roboter so auch steuern.”

Sepios kann bis zu vier Meter pro Sekunde zurücklegen. Die Studenten betonen, dass seine Stärke besonders in seiner Gelenkigkeit liegt.