Eilmeldung

Eilmeldung

Wer holt sich den Oscar als bester Hauptdarsteller?

Sie lesen gerade:

Wer holt sich den Oscar als bester Hauptdarsteller?

Schriftgrösse Aa Aa

Ein Oscar als bester Hauptdarsteller ist ein Ritterschlag für jeden Schauspieler. In diesem Jahr gehen fünf Stars ins Rennen. Wir werfen einen Blick

Ein Oscar als bester Hauptdarsteller ist ein Ritterschlag für jeden Schauspieler. In diesem Jahr gehen fünf Stars ins Rennen. Wir werfen einen Blick auf die Nominierten, die sich Hoffnungen auf einen Goldjungen machen dürfen.

Michael Keaton – der Anti-Superheld. Der Schauspieler hat mit seiner Rolle in “Birdman – die unerhoffte Macht der Ahnungslosigkeit” ein perfektes Comeback hingelegt. Für seine Rolle als untergehender Star am Hollywood-Himmel erhielt er seine erste Oscar-Nominierung. Der 63-Jährige hatte in der Vergangenheit große Erfolge mit Tim Burtons Batman-Filmen gefeiert.

Ebenfalls nominiert ist Eddie Redmayne, der
für seine Rolle als Physiker Stephen Hawking bereits zahlreiche Preise abräumte, darunter den BAFTA-Award. “Die Entdeckung der Unendlichkeit” zeigt den spannenden Werdegang und die Auswirkungen der schweren Erkrankung des außergewöhnlichen Forschers.

Auch Steve Carell kann sich über seine erste Oscar-Nominierung freuen. Das Psycho-Drama “Foxcatcher” erzählt die wahre Geschichte des exzentrischen Milliardärs
John du Pont und seine bizarre Beziehung mit einem olympischen Ringer-Brüderpaar.

Eine weitere Nominierung ging an Benedict Cumberbatch für seine Darstellung des Mathematikers Alan Turing in dem Film “The Imitation Game – ein streng geheimes Leben”. Das Genie aus Großbritannien knackte während des Zweiten Weltkriegs die Enigma-Codes der Nazis.

Ebenfalls ins Rennen geht Bradley Cooper. Er ist bereits nach seiner Performance in “Silver Linings” und “American Hustle” zum dritten Mal für einen Oscar nominiert.
In “American Sniper – der Scharfschütze” verkörpert er den Navy Seal Chris Kyle, der mehr als 160 Feinde tötete.