Eilmeldung

Eilmeldung

Libyen fordert Lockerung des Waffenembargos

Libyen und Ägypten haben den Sicherheitsrat der Vereinten Nationen aufgerufen, das Waffenembargo gegen Libyen zu lockern. Das nordafrikanische Land

Sie lesen gerade:

Libyen fordert Lockerung des Waffenembargos

Schriftgrösse Aa Aa

Libyen und Ägypten haben den Sicherheitsrat der Vereinten Nationen aufgerufen, das Waffenembargo gegen Libyen zu lockern. Das nordafrikanische Land versinkt vier Jahre nach dem Sturz von Muammar al-Gaddafi im Chaos, zwei rivalisierende Regierungen streiten um die Macht. Derweil breiten sich extremistische Gruppen aus.

Mohamed Dayri, Außenminister der international anerkannten libyischen Regierung, sagte, die internationale Gemeinschaft müsse sich klar positionieren: “Und zwar mittels einer Lockerung des Waffenembargos, damit sich unsere Armee Ausrüstung und Waffen beschaffen kann, um diesen ausufernden Terrorismus zu bekämpfen”, so Dayri.

Am Sonntag hatte die Organisation Islamischer Staat Aufnahmen veröffentlicht, die die Ermordung von 21 Ägyptern zeigen, die sich in Libyen als Gastarbeiter aufhielten. Die ägyptische Armee hatte die Bluttaten mit Luftangriffen auf mutmaßliche Stellungen der IS-Miliz in Libyen beantwortet.