Eilmeldung

Eilmeldung

Drei Medaillen für deutsche Judoka in Düsseldorf

Der Judo-Grand-Prix in Düsseldorf geht in den zweiten Tag: Bei den Frauen bis 63 Kilogramm hat Alice Schlesinger die Goldmedaille errungen. Die für

Sie lesen gerade:

Drei Medaillen für deutsche Judoka in Düsseldorf

Schriftgrösse Aa Aa

Der Judo-Grand-Prix in Düsseldorf geht in den zweiten Tag:

Bei den Frauen bis 63 Kilogramm hat Alice Schlesinger die Goldmedaille errungen. Die für Großbritannien antretende Judoka besiegte Munkhzaya Tsedevsuren aus der Mongolei.

Schlesinger hatte bereits 2009 Bronze bei der Weltmeisterschaft in Rotterdam gewonnen, damals allerdings noch für Israel.

Die Hamburgerin Martyna Trajdos erreichte Platz drei.

In der Klasse bis 70 Kilogramm musste sich die Kölnerin Szaundra Diedrich der Asienmeisterin Chizuru Arai aus Japan geschlagen geben. Diedrich erreichte als erste Deutsche in Düsseldorf ein Halbfinale.

Sven Maresch holt Bronze

Einen japanischen Erfolg gab es auch bei den Männern bis 73 Kilogramm. Shohei Ono besiegte den Weltranglisten-Zwölften Nugzari Tatalashvili. Der Georgier hatte bis dahin einen einwandfreien Wettbewerb hingelegt. Doch im Finale behielt Ono weitgehend die Kontrolle.

In der Klasse bis 81 Kilogramm konnte der Belgier Joachim Bottieau sich gegen Avtandili Tchrikishvili aus Georgien durchsetzen. Beide Kontrahenten zogen sich während des Kampfes Strafen wegen Passivität zu.

Sven Maresch aus Berlin hatte vorher das Halbfinale gegen den georgischen Weltmeister verloren. Im Kampf um den dritten Platz besiegte er aber den um einen Kopf größeren Kanadier Antoine Valois-Fortier nach nur 1:07 Minuten per Ippon.