Eilmeldung

Eilmeldung

Aufflammen neuer Kämpfe im Osten der Ostukraine befürchtet

Trotz der vereinbarten Waffenruhe in der Ostukraine ist es vereinzelt zu Kämpfen gekommen. Militärangaben zufolge wurden in den vergangenen 24

Sie lesen gerade:

Aufflammen neuer Kämpfe im Osten der Ostukraine befürchtet

Schriftgrösse Aa Aa

Trotz der vereinbarten Waffenruhe in der Ostukraine ist es vereinzelt zu Kämpfen gekommen. Militärangaben zufolge wurden in den vergangenen 24 Stunden drei Soldaten getötet und sieben weitere verletzt. Das Militär und die prorussischen Separatisten werfen sich gegenseitig Verstöße gegen das Minsker Friedensabkommen vor.

Überwacht wird dessen Umsetzung von der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa. Mitarbeiterin Laurence Couture Gagnon erklärte: “Gestern haben wir einen Abzug schwerer Waffen von der Front hier beobachten können. Auch heute geht der Abzug weiter.”

Auch die prorussischen Separatisten setzen nach eigenen Angaben ihren Abzug der Militärtechnik fort. Die Lage in der Millionenstadt Donezk bleibt angespannt – genauso in Mariupol. Dort befürchten die Anwohner einen Angriff der Separatisten auf die strategisch wichtige Hafenstadt.

Unser Korrespondent Sergio Cantone ist im Osten der Ukraine: “Auch wenn der Abzug schwerer Waffen von der Front begonnen hat, hängt der Erfolg des Waffenstillstands besonders von den politischen Entscheidungsträgern ab.”