Eilmeldung

Eilmeldung

Patty Boyd, die Muse von Eric Clapton und George Harrison

Sie lesen gerade:

Patty Boyd, die Muse von Eric Clapton und George Harrison

Schriftgrösse Aa Aa

Bekannt ist Pattie Boyd vor allem für ihre beiden berühmten Ehemänner: George Harrison und Eric Clapton. Von der bewegten Zeit mit dem Beatle und der

Bekannt ist Pattie Boyd vor allem für ihre beiden berühmten Ehemänner: George Harrison und Eric Clapton. Von der bewegten Zeit mit dem Beatle und der Gitarrenlegende erzählt eine Ausstellung in San Franciso, die Fotos stammen von Pattie Boyd.

Pattie Boyd: “All diese Aufnahmen wurden mit einem analogen Fotoapparat gemacht, da ist nichts digital. Das sind Fotos, die ich machte, als ich mit George und mit Eric zusammen war. Und dabei traf ich viele ihrer Freunde, es waren unsere Freunde, Musiker. Und wenn ich etwas sah, das mir gefiel, machte ich ein Foto, ich konnte einfach nicht widerstehen.”

Von 1966 bis 1977 war Pattie Boyd mit George Harrison verheiratet, der zwei Songs für sie schrieb: “Something” und “I need You”. Noch während der Ehe mit George war Pattie mit Eric Clapton liiert, der ihr den romantischen Welthit “Layla” widmete, der bis heute als Synonym für Claptons unglückliche Liebe steht.

Pattie Boyd. “Ich habe wirklich großes Glück gehabt, dass für mich so viele tolle Songs geschrieben wurden. Ich bin sehr dankbar und weiß das zu schätzen. Und ich spüre immer noch ein kribbeln, wenn ich sie höre”

Pattie Boyd und Eric Clapton heirateten 1979, die Ehe wurde zehn Jahre später geschieden

Was bleibt, sind die Erinnerungen – und die Bilder. Die Ausstellung ist bis Ende März in der Galerie San Francisco Art Exchange zu sehen