Eilmeldung

Eilmeldung

Dreifacherfolg für österreichische Abfahrer

Sie lesen gerade:

Dreifacherfolg für österreichische Abfahrer

Schriftgrösse Aa Aa

In Garmisch-Partenkirchen ließen sich Reichelt und Co vom Nebel nicht aus der Ruhe bringen und eroberten alle Podestplätze. Bereits vor einer Woche waren in Saalbach-Hinterglemm alle Spitzenplätze an Rot-Weiß-Rot gegangen.

Das Rennen war um mehr als zwei Stunden verspätet und schließlich nur vom Super-G-Start aus über die Bühne gegangen. Den Sieg holte sich Super-G-Weltmeister Hannes Reichelt. Der Salzburger war als Favorit in die Weltcup-Abfahrt gegangen.

Nur eine Hundertstelsekunde Rückstand hatte sein Teamkollege Romed
Baumann. Damit verpasste er erneut seinen ersten Abfahrtssieg. Er belegt bereits zum vierten Mal den zweiten Platz.

Auf Rang drei landete Abfahrts-Olympiasieger Matthias Mayer. Vor einer Woche hatte er noch einen Doppelsieg in der Abfahrt und Super-G eingefahren. Der 24-Jährige war mit seiner Leistung trotzdem zufrieden, denn er war wegen einer leichten Grippe angeschlagen ins Rennen gegangen.