Eilmeldung

Eilmeldung

Nach Mord an Özgecan: Türkische Frauen protestieren gegen Gewalt

Die Ermordung der jungen Studentin Özgecan Aslan hat in der Türkei eine Debatte über Gewalt gegen Frauen ausgelöst. Zahlreiche Menschen

Sie lesen gerade:

Nach Mord an Özgecan: Türkische Frauen protestieren gegen Gewalt

Schriftgrösse Aa Aa

Die Ermordung der jungen Studentin Özgecan Aslan hat in der Türkei eine Debatte über Gewalt gegen Frauen ausgelöst. Zahlreiche Menschen demonstrierten zum wiederholten Mal in Istanbul. Sie forderten ein höheres Strafmaß für Sexualstraftäter nachdem das Mädchen vor zwei Wochen bei dem Versuch, einen Vergewaltiger abzuwehren, umgebracht wurde.

Für viele Demonstranten ist es jetzt an der Zeit, auf Gewalt gegen Frauen in der Türkei aufmerksam zu machen. “Wir sind hier hergekommen, um Morde, wie den an Özgecan, zu verhindern und um häusliche Gewalt gegen Frauen anzuprangern”, sagt eine Frau. Eine andere meint: “Ich bin gegen jegliche Form von Gewalt. Wir dürfen nicht zulassen, dass die jungen Mädchen, unsere Töchter vergewaltigt werden”.

Özgecan Aslan, eine Psychologiestudentin, befand sich als letzter Passagier in einem Bus in der anatolischen Stadt Mersin, als sich der Fahrer an ihr vergehen wollte. Weil sie sich wehrte, ermordete der Täter sie auf grausame Weise und entsorgte ihre Leiche anschließend mithilfe zweier Komplizen. Die Polizei verhaftete ihn kurze Zeit nach dem Mord.