Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Leder im Tank? Forscher machen Biokraftstoff aus Abfallprodukten der Lederproduktion


science

Leder im Tank? Forscher machen Biokraftstoff aus Abfallprodukten der Lederproduktion

Mit Unterstützung von

Tschechische Wissenschaftler von der Tomas-Bata-Universität haben ein Verfahren entwickelt, das hochgiftige Abfälle der Lederproduktion in Treibstoff verwandelt.

Das Team forschte nach einer billigen Alternative zu den rein pflanzlichen Ölen oder Fetten, die derzeit zur Herstellung von Biokraftstoff genutzt werden. Fündig wurden sie in einer Gerberei: Hier fallen massenweise Gewebereste an, als Abfallprodukt der Lederherstellung. Laut den Forschern enthalten diese alle Zutaten für Biodiesel.

Professor Karel Kolomaznik von der Tomas Bata Universät erklärt dies: “Das Prinzip ist es, das Glycerin aus dem Fett zu entfernen, dann das Glycerin mit einem einfachen Methylalkohol zu ersetzen und schließlich in einem Verfahren das Glycerin von Diesel zu trennen. In unserem Fall filtern wir auch das Protein aus den Geweberesten für eine weitere Verwertung.”

Normalerweise sind diese Gewebereste kein geeignetes Material für die Biodiesel-Produktion, da sie einen hohen Anteil an Proteinen ​​und freien Fettsäuren enthalten. Diese müssen erst vollständig entfernt werden, um Kraftstoff erzeugen zu können. Das tschechische Forscherteam erreicht dies, indem es das übrig gebliebene Fett einschmelzt und die Säuren mit Hilfe von organischen Basen extrahiert.
Außerdem enthalten die Gewebereste sehr giftige, schwer entsorgbare Substanzen.

Indem man aus den Abfallprodukten der Lederherstellung einen Biokraftstoff gewinnt, tut man also der Umwelt wirklich Gutes, meint Professor Karel Kolomaznik: “Wir lösen im Prinzip ein schwerwiegendes ökologisches Problem durch die Verarbeitung dieser giftigen Abfälle aus der Lederproduktion. Es ist sehr gefährlich, sie zu verbrennen, weil die dabei freigesetzten Dioxine und Stickoxide sehr umweltschädlich sind.”

Noch dazu würde sich das umweltfreundliche Recycling auch wirtschaftlich auszahlen. Normalerweise ist es teuer, die hochgiftigen Abfallprodukte der Lederproduktion zu entsorgen. Doch indem man daraus Treibstoff macht, wird ein Abfallprodukt plötzlich ein wertvoller Rohstoff.

ALL VIEWS

Tap to find out

Auswahl der Redaktion

Nächster Artikel

science

Gehirnatlas des Kindes im Mutterleib