Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Messerangriff auf amerikanischen Botschafter in Südkorea

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Messerangriff auf amerikanischen Botschafter in Südkorea

<p>Der amerikanische Botschafter in Südkorea ist nach dem Messerangriff im Gesicht genäht worden.</p> <p>Außerdem wurde eine Wunde am Handgelenk behandelt, wo Nerven und Sehnen beschädigt waren.</p> <p>Bei einer Gesprächsrunde zur koreanischen Wiedervereinigung in der Hauptstadt Seoul hatte ein Mann auf den Diplomaten eingestochen.</p> <p>Der Täter hatte nach Polizeiangaben im Jahr 2010 schon den japanischen Botschafter angegriffen und dafür eine Bewährungsstrafe bekommen.</p> <p>Im jetzigen Fall habe er gegen Südkoreas Militärübungen mit den <span class="caps">USA</span> protestieren wollen.</p> <p>Die jüngste dieser jährlichen Übungen hat diese Woche begonnen und wird nach Angaben des Verteidigungsministeriums planmäßig fortgesetzt.</p> <p>In den Manövern sieht der Angreifer laut Polizei eine Gefahr für das Verhältnis zwischen Süd- und Nordkorea.</p> <p>Der Mann tritt offenbar seit langem für eine Wiedervereinigung des geteilten Landes ein.</p> <p>Der Botschafter wird laut Krankenhaus für einige Tage dort bleiben.</p> <p>Den Ärzten zufolge macht die Wunde im Gesicht keine Probleme.</p> <p>Dagegen werde die Heilung des Handgelenks mehr als vier Wochen dauern.</p>